Agrarrecht

Landwirtschaftliche Unternehmen werden mit ihren speziellen rechtlichen Problemen bei uns umfassend beraten und betreut.

So stehen wir in Fragen des agrarspezifischen Zivilrechts, wie z.B. bei Problemen der Vertragspartner bei Getreide-, Milch-, Vieh-, Landmaschinenkäufen gerne zu Ihrer Verfügung. Bekannte Probleme der Vergangenheit waren z.B. „Farino“, Hemmstofffälle, die Qualitäten im Erntejahr 2010 oder Dioxin in Futtermitteln. 

Das Agrarrecht umfasst viele Spezialgebiete, so das Düngemittel- und Saatgutverkehrsrecht. Hier haben wir beispielsweise Aufbereiter in Auseinandersetzungen mit der Saatguttreuhand GmbH bezüglich der vorgenommenen Aufbereitungshandlungen und damit verbundener Auskunftsverpflichtungen begleitet.
Weitere Beispiele für die von uns beherrschten landwirtschaftlichen Spezialgesetze sind die Deutschen Einheitsbedingungen im Getreidehandel, das Landpachtrecht, das Milchquotenrecht oder gerade aktuell, betreffend den Flächenerwerb von der BVVG Bodenverwertungs- und  verwaltungs GmbH.
Aus dem öffentlichen Recht veranschaulicht die Absatzfondsproblematik oder auch die noch anhängige Modulation der europäischen Subventionen die speziellen Fragestellungen.